Familie Nikola Start Menü Besucherzähler      
Seite           blog
Seitenklicks     858
Jetzt              1
Heute              1
Woche              1
Monat              1
Jahr             314
Tagesrekord       44
am                  

Blog, früher einmal Tagebuch

20180321-Nikola Blog-Änderung des Counters

Aufgabe: Manchmal stand der Counter wieder am Anfang (nähe Null). Ursache: Tasten-Kiddies. Wer die Taste F5 betätigt, erneuert die Webseite, lädt sie damit neu. Wer die Taste aber länger festhält, versursacht einen wiederholten Refresh der Seite. Hier kam der Counter außer Tritt. Dank einer geänderten Speicherung (schneller) tritt dieses Phänomen nun nicht mehr auf.
Lösung: Der Counter wird ausgelesen, um +1 erhöht und SOFORT wieder abgespeichert. Dann erst wird die Variable angezeigt.

20180321-Nikola Blog-Änderung der Bewerbung

Aufgabe: Das Lesen des Textes war -kryptisch-. Ursache: Zu komplizierte Beschreibung.
Lösung: Einfache und kurze Sätze.

20170909 Gerade habe ich festgestellt, daß ich, Bernhard Nikola, als Webmaster der Seite "Lotto", nach American Standard sowohl
CBDO (Chief Business Development Officer),
CCO (Chief Content Officer),
CEO (Chief Executive Officer),
CFO (Chief Financial Officer),
CHRO (Chief Human Resources Officer),
CMO (Chief Marketing Officer),
COB (Chairman of the Board),
COO (Chief Operating Officer),
CTO (Chief Technology Officer), als auch
CKO (Chief Knowledge Officer) bin.
Ich bin sowohl für die Entwicklung dieser Seite verantwortlich, für die Ausführung der Veröffentlichung, für die Finanzierung und deren Sicherstellung, für die möglichen Bedienbarkeiten dieser Seite, für das Marketing (SEO), für die Aufsicht der Webseiten-Veröffentlichung, für das operative Geschäft der Internetseiten, für die technische Anbindung an das Internet, angefangen mit der kostenpflichtigen Beantragung der Domain, über das DDNS (Dynamische Domain Name Service) bis hin zur Installation des Servers und Installation der Hardware, für die Veröffentlichung der Internetseiten mit einem fehlerlosen Deutsch, also als Redakteur und Lektor. Puh, bekommt man diese vielen Jobs auch bezahlt? NEIN! Warum nicht? Weil es immer -Leute- gibt, die unter Wert arbeiten. Sogenannte Dumping-Programmierer. Bist du einer davon? Frag dich mal, warum.

Einleitung

Du befindest dich hier auf der Homepage / Internet-Seite der Familie Nikola. Bernhard pflegt diese Seite, Steffi, seine Frau, pflegt Bernhard, meistens mit Gerichten, deren Titel mit ...mit überbackenem Käse endet. Hier testet Bernhard, wie er mit einfachen Mitteln, seinem eigenen Server, dem Betriebssystem Linux (Lubuntu 16.04/Stand 01.07.2016), der Scriptsprache PHP, der Auszeichnungssprache CSS, der Datenbank MySQL, dem (auch virtuellen) Server Nginx, dem Texteditor Pluma, dem FTP-Übertragungsprogramm Filezilla, dem Browser Firefox und viel Geduld eigene Homepages gestalten kann (siehe  Kontakt )

25.02.2017 - Seite überarbeitet. Mittlerweile als HMTL5 versucht, wieder zurückgebaut auf HTML 4.01-(X)HTML-strict, so nennt sich das DTD. Mithilfe eines Browser-Tools die W3C-Konformität genauer geprüft und anhand dieses Tests die Seite möglichst konform und barriere-arm gestaltet. Barrierefrei klappt in Verbindung mit Bildern leider noch nicht so einfach, im Moment gar nicht. Ich specke von diesem Umbau ein Basis-Gerüst ab, mit dem man immer wieder solche W3C-konformen Seiten gestalten kann...In ferner Zukunft möchte ich noch das Schnee-Projekt realisieren, aber alles in PHP..!

Tarot - Was soll die Seite Tarot? -Eine gute Freundin von mir legt dir gerne einmal die Tarot-Karten. Die psychologische Erklärung sieht in einer Tarotlegung lediglich ein projektives bzw. assoziatives Verfahren; einen Spiegel innerer und äußerer Prozesse. Das Tarotbild wird quasi als ein visuelles Gleichnis zur eigenen Situation erlebt. Nach dieser Erklärung zeigen die Tarotkarten grundlegende, typische menschliche Erfahrungen, die beim Anblick eine subtile emotionale Reaktion hervorrufen, wenn das abgebildete Thema mit der eigenen Befindlichkeit korrespondiert. In diesem Licht kann der Tarot Werkzeug zur Selbsterkenntnis, zum Aufspüren un- oder vorbewusster Gefühle dienen, er wird zum Spiegel des eigenen Selbst. Solchermaßen entmystifiziert wird das Tarot von einigen Psychologen auch im therapeutischen Kontext genutzt.

20.08.2016 - Domain geblockt/gesperrt/verbannt: *gov.vn. Ich habe die Domain *gov.vn in meinem Spam-Ordner komplett weggeblockt, wegen Spam. Da ich keinen meiner Bekannten und Mail-Sender und-empfänger mit einer solche Domain *gov.vn kenne. Was das für einen wirtschaftlichen Schaden anrichten kann, wenn eine spam-überflutete Domain von allen Mail-Empfängern weggeblockt wird, ich glaube darüber machen sich die Verursacher gar keine Gedanken: Warum kommen die dann ungestraft davon? Man sollte weltweit Gesetze gegen Spam erlassen, die den Verursachern Internetverbot erteilen! Aber, macht nur weiter so, irgendwann empfange ich gar keine Mails mehr, dann habe ich alle Domains geblockt.

18.08.2016 - Domain geblockt/gesperrt/verbannt: *chefin.de. Ich habe die Domain *chefin.de in meinem Spam-Ordner komplett weggeblockt, wegen Spam. Da ich keinen meiner Bekannten und Mail-Sender und-empfänger mit einer solche Domain *chefin.de kenne, habe ich die komplette Domain in meinem E-Mail-Empfang geblockt. Was das für einen wirtschaftlichen Schaden anrichten kann, wenn eine spam-überflutete Domain von allen Mail-Empfängern weggeblockt wird, ich glaube darüber machen sich die Verursacher gar keine Gedanken: Warum kommen die dann ungestraft davon? Man sollte weltweit Gesetze gegen Spam erlassen, die den Verursachern Internetverbot erteilen! Aber, macht nur weiter so, irgendwann empfange ich gar keine Mails mehr, dann habe ich alle Domains geblockt.

18.08.2016 - Domain geblockt/gesperrt/verbannt: *pacemi.com. Ich habe die Domain *pacemi.com in meinem Spam-Ordner komplett weggeblockt, wegen Spam. Da ich keinen meiner Bekannten und Mail-Sender und-empfänger mit einer solche Domain *pacemi.com kenne, habe ich die komplette Domain in meinem E-Mail-Empfang geblockt. Was das für einen wirtschaftlichen Schaden anrichten kann, wenn eine spam-überflutete Domain von allen Mail-Empfängern weggeblockt wird, ich glaube darüber machen sich die Verursacher gar keine Gedanken: Warum kommen die dann ungestraft davon? Man sollte weltweit Gesetze gegen Spam erlassen, die den Verursachern Internetverbot erteilen! Aber, macht nur weiter so, irgendwann empfange ich gar keine Mails mehr, dann habe ich alle Domains geblockt.

18.08.2016 - Domain geblockt/gesperrt/verbannt: *wochenmail.de. Ich habe die Domain *chefin.de in meinem Spam-Ordner komplett weggeblockt, wegen Spam. Da ich keinen meiner Bekannten und Mail-Sender und-empfänger mit einer solche Domain *wochenmail.de kenne, habe ich die komplette Domain in meinem E-Mail-Empfang geblockt. Was das für einen wirtschaftlichen Schaden anrichten kann, wenn eine spam-überflutete Domain von allen Mail-Empfängern weggeblockt wird, ich glaube darüber machen sich die Verursacher gar keine Gedanken: Warum kommen die dann ungestraft davon? Man sollte weltweit Gesetze gegen Spam erlassen, die den Verursachern Internetverbot erteilen! Aber, macht nur weiter so, irgendwann empfange ich gar keine Mails mehr, dann habe ich alle Domains geblockt.

18.08.2016 - Domain geblockt/gesperrt/verbannt: *.info. Ich habe die Domain *.info in meinem Spam-Ordner komplett weggeblockt, wegen Spam. Da ich keinen meiner Bekannten und Mail-Sender und-empfänger mit einer solche Domain *.info kenne, habe ich die komplette Domain in meinem E-Mail-Empfang geblockt. Was das für einen wirtschaftlichen Schaden anrichten kann, wenn eine spam-überflutete Domain von allen Mail-Empfängern weggeblockt wird, ich glaube das können sich noch nicht einmal die Verursacher der Spam-Mails ausmalen. Aber, macht nur weiter so, irgendwann empfange ich gar keine Mails mehr, dann habe ich alle Domains geblockt.

18.08.2016 - Domain geblockt/gesperrt/verbannt: *.com.br. Ich habe die Domain *.com.br komplett weggeblockt, wegen Spam. Da ich keinen meiner Bekannten und Mail-Sender und-empfänger mit einer solche Domain *.com.br kenne, habe ich die komplette Domain in meinem E-Mail-Empfang geblockt. Was das für einen wirtschaftlichen Schaden anrichten kann, wenn eine spam-überflutete Domain von allen Mail-Empfängern weggeblockt wird, hat da schon jemals jemand drüber nachgedacht? Aber, macht nur weiter so, irgendwann empfange ich gar keine Mails mehr, weil alle Domains geblockt, gesperrt, verbannt oder verboten sind.

03.07.2016 - Audi und das schlechte Karma. Audi hat, Stand heute, ein Gewinnspiel auf Facebook untergebracht. Finde ich toll. Also wollte ich mitmachen. Nach 3 Klicks und 3 neuen Seiten gelange ich auf ein weißes Feld, auf dem sich nichts mehr rührt. Ich bin nicht perfekt, also denke ich, ich habe was falsch gemacht. Also auf ein Neues. Wieder auf Audi, diesmal den 2. zur Auswahl stehenden Link angeklickt. Wieder eine weiße Seite. Ich bin zu doof! Also nochmal. Wieder von Facebook aus auf Audi's Gewinnspiel - Registrieren, mir die schönen Audis ansehen und schon wieder auf die weiße Seite gekommen - verdammt. Jetzt ist Schluss mit Audi. So kann man Kunden auch zur Konkurrenz bekommen. Cleveres Marketing, fragt sich nur von wem, ich glaube das war kein cleveres Marketing von Audi! Von deren Motorproblemen wollen wir mal gar nicht reden, einer hochgelobten langlebigen deutschen Marke, bei denen in den ersten 6 Jahren eine Menge Motoren auf Kundenkosten verrecken, traurig. Das trauen sich selbst die Japaner und die Chinesen nicht.

02.07.2016 - Datenschutz, Kontakt und Impressum im Menü getrennt hinzugefügt. Seit 1/2016 Pflicht für alle Firmen, schadet privat aber auch nicht, sondern zeugt nur von Interesse und Aktualität.

10.04.2016 - Lubuntu 16.04 installiert, mit Nginx als Server, Drucker installiert, Homepage aktualisiert.

04.05.2015 - NGINX auf Linux Mint 17 installiert. Hat wieder eine Weile gedauert. Benutzerrechte für PID ließen sich nicht anpassen (auch nicht mit 777 !) also die PID umgeleitet auf anderen Ordner. Das darf ich machen, da ich der Einzige bin, der hier am Rechner arbeitet. Als nächstes ist immer noch der Parallella an der Reihe (Zynq 7020, 16-Core uC !). Hier soll eine einfache Server-Software NGINX ans Laufen bringen.

06.04.2015 - Ostermontag - Ziel für heute: Parallella-Rechner als Server aufsetzen mit NGINX als Serversoftware, PHP und MySql. Momentan aber habe ich noch ein wenig an der Tennis-Homepage zu tun. Auch noch das Mail-Programm noch ein wenig konfigurieren. Aber nun geht es los:
12.11 Uhr: An meinem eigenen PC / Linux die Micro-SD-Card vorbereiten für die Software. Mit Gparted formatieren in ext4.
12.20 Uhr: Formatiert. Jetzt Platine Parallella rauskramen, Netzteil 5V/2,2A/11Watt(!) anschließen. Das ist wichtig, denn Netzteile mit gerade einmal 10 Watt, sprich 2A gehen beim Start in die Knie. Im Betrieb braucht das System etwa 9 Watt; als Server!
12.46: http://www.parallella.org/create-sdcard -gelesen und angefangen. Ich habe das heruntergeladene Image für den 7020-Prozessor einfach umbenannt in 7020.img.gz und mit einem Dateiprogramm in einem neuen Ordner 7020 manuell entpackt: wow, 3,9GB - Name 7020.img.
12.53 - Im Terminal ergab der Befehl df -h = /dev/sdd1 für MEINE SD-Card / 32GB.
12.55 - Im Terminal mit umount /dev/sdd1 Datenträger entfernt, aber bitte nicht abziehen vom USB!
12.58 - Mit sudo dd bs=4M if=/home/nn/7020/7020.img of=/dev/sdd1 das Image auf die SD-Card kopiert. Das kann dauern: rechnen wir mal: Bei einer Übertragungsrate von sagen wir mal 5 MByte/sec bei ca. 4000 MByte Daten ergibt das so ca. 800 Sekunden / 60, etwa, 12 Minuten! Also Abwarten - bei mir hat das über 12 Minuten gedauert, dachte ich, nach 20 Minuten abgebrochen.
13,18 - Dann von Hand mit cd /home/nn/7020 in das Image-Verzeichnis gewechselt und mit dd bs=4M if=7020.img of=/dev/sdd das Ganze nun erfolgreich kopiert! - 13,24 Uhr, also etwa 6 Minuten, das passt.
13.25 - Es tauchen 2 Ordner auf: root und bootfs. Ok? - also SD-Card rein in den Parallella und starten? Ich muss nun aus dem Büro in Wohnzimmer gehen. weil dort der TV mit HDMI steht und alles mal anschließen.
13,39 - 1. Versuch gescheitert, kein Signal sagt der HDMI-Anschluss.
13,40 - Download gestartet für linaro-software. Dann an diese Anleitung gehalten: https://github.com/parallella/pubuntu.
15,50 - Linaro läuft, aber die Platine ist nach 10 Minuten schon sehr warm! Mir fehlen auch noch Tastatur, LAN.
16,13 - Ich suche noch: Ein Mikro-USB-Male Kabel auf USB-Female wegen der Funk-Tastatur...
18,52 - Uups es gibt 2 USB Ports, natürlich den falschen genommen! Funk-Tastatur jetzt ok, Rechner bootet hoch, aber apt-get update meldet Fehler in sources.list. Sources
19.11 - Nase voll - lade nun Ubuntu 14.04 für ARM herunter.
20.32 - Lädt immer noch. Aber, neue Seite gefunden, die Anleitung zur Installation ist nun: http://www.parallella.org/create-sdcard/ und mein (p)ubuntu ist https://github.com/parallella/pubuntu/releases/download/pubuntu-14.04-esdk.2015.1-20150130/ubuntu-14.04-headless-z7020-20150130.1.img.gz. Die meisten User benutzen wohl ssh um mit Fernzugriff ohne externes Zubehör parallella steuern zu können.
21,45 - sudo dd nochmals gestartet für 14,8GB Ubuntu-Version.

02.04.2015 - Heut saß ich mal wieder berufsmäßig auf einem Dach, um den LNB in einer Satellitenantenne zu tauschen. Wie ich so da sitze, denke ich ernsthaft darüber nach, warum ich mich in solch gefährliche Situationen begebe. Ich bin heute, stand der Dinge, fast 54 Jahre alt. Nicht, daß es mir etwas ausmacht, so auf dem Dach zu sitzen. Aber in Zukunft? Werde ich dann immer noch so -sportlich- fit sein? Keine Ahnung. Aber gerade die Möglichkeit, dies schon in 4 Wochen nicht mehr machen zu müssen, weil ich den Job wechsle, bringt mich zum Nachdenken, dass ich in Zukunft fast nur noch -inhouse- arbeite, und dass meistens am Rechner.

16.04.2014 - Ist Windows tot ?
Nachdem nun auch das deutsche, öffentlich rechtliche Fernsehen in einer einstündigen Mittagssendung das Wort LINUX in den Mund genommen hat, wird dieses Betriebssystem wohl jetzt rasanter in das Bewusstsein der Massen drängen. Fehlende Sicherheitsupdates, Fehler bei der Sicherheit in den OpenSSL Mail Konten, Phishing-Attacken, Malware, Viren, durchlöcherte Firewalls. All das sind STANDARD-Begriffe, wenn man mit dem Internet zu tun hat. Und dabei ist man meistens mit dem weit verbreitesten, allerdings auch dem bekanntesten und damit angreifbarsten Betriebssystem unterwegs. Während die MAC-Gemeinde ihr eigenes (teils kommerzielles) Süppchen kocht, was allerdings nicht auf allen Rechnern läuft, kann man Linux sogar auf ALTEN Rechnern zum Laufen bringen, die mit dem weit verbreitesten Betriebssystem nicht mehr funktionieren würden. Muss ich den Rechner deswegen wegwerfen und mir einen neuen, hochgradig mit CO2-Ausstoß produzierten neuen Rechner kaufen? DAS IST NICHT UMWELTFREUNDLICH!
Linux gerät durch das nicht mehr upgedatete Betriebssystem immer mehr in den Focus. Firefox, Thunderbird, VLC, GIMP, Filezilla, 7zip, Libre Office, Gwenview; alles Programme, die auch unter Linux laufen, größtenteils sogar von hier stammen! und nur für andere, weit verbreitete Betriebssysteme umgeschrieben wurden!
Zum Spielen ist Linux weniger vorbereitet, aber zum Surfen, Mailen, Fotos bearbeiten und ansehen, Schreiben, Texte und Tabellen. Was braucht man mehr? Virenschutz? Firewall? Die sind teilweise betriebssystembedingt schon integriert.
Also? Warum nicht mal auf einem -alten- Rechner oder Laptop testen?
Linux Mint 16, Ubuntu, oder Lubuntu für mich

Man kann sich kostenlos ISO-Dateien zum Brennen auf CD oder DVD herunterladen.

 Linux Ubuntu 

 Linux Mint 

 Linux Light = Lubuntu 

12.03.2014 - Claudius Therme in Köln: Weil...: Die Schwiegermutter hat heute Geburtstag. Ich habe Urlaub genommen, meine Frau Steffi hat frei. Also sind wir hingefahren, nach Köln, ca. 40 km. ABER WARUM SOO FRÜH? ... Normalerweise klingelt MEIN Wecker um 8.20 Uhr. Heute durfte ich schon um 8.00 Uhr aufstehen, also früher, als wenn ich zur Arbeit muss. WER MACHT DENN SOWAS??? -aber... Zumindestens hatten wir einen super sonnigen Tag bei Temperaturen in Köln, die einen in der Sonne DRAUßEN im Bade-Dressing schwitzen ließen. Also perfektes Wetter. Der Terminplan: Natürlich erst einmal sämtliche Thermalbecken getestet, nicht unter 28 Grad Temperatur, also WAAAARM!! - schön. Dann ein wenig draußen in der Sonne getrocknet, etwa 1,5 Stunden lang, grins. Dann wieder rein/raus, da es auch ein Außenbecken gibt, auch sehr angenehm warm. Danach Mittagessen: Bandnudeln mit Schrimps und Lachs, Salat mit Oliven und Ziegenkäse, natürlich in viiiiel Öl, Maracuja-Schorle. Dann wieder: Ausruhen. Noch einmal in die Thermalbecken, während die Schwieger.... sich in den Saunabereich begeben haben. Danach schon wieder: Ausruhen. Jetzt war Kaffee-Zeit: Heiße Schokolade, natürlich mit Sahne und ein Erdbeer-/Vanilleeis, selbstverständlich MIT Sahne, hhhmmmm, lecker. Schon wieder ausruhen? Na klar! Jetzt wurde es dunkel draußen, wir verzogen uns nach drinnen, entspannen. Dann noch laaaange heiß Duschen und wieder nach Hause. Komisch, dass ausruhen sooo anstrengend ist, wir waren alle platt, einfach nur müde.

27.11.2013 - Schon seit 27 Tagen arbeite woanders! Die neue Firma hat vielfältigere Aufgaben für mich, mehr Stress, weniger Organisation, mehr -Chaos- was die Terminplanung betrifft als bei meinem vorigen Arbeitgeber, umfangreicheres Arbeitsfeld, keine Langeweile, stündlich wechselnde Prioritäten ( Mein Terminplan = 4 Abteilungen (Chef, Unterhaltungselektronik, Weiße Ware und ich) planen unabhängig voneinander meine Termine mit und bei Kunden; also keiner kennt die Termine des Anderen, und nur selten meine - grins.) Aber ich arbeite schon daran, vor allem an der Terminplanung... ;-)

18.11.2013 - Ist WINDOWS tot? Diese Frage stelle ich mir schon eine Weile. Neben ANDROID, MAC-OS und LINUX ist für mich WINDOWS einfach nur noch -träge-. Warum? Um Windows8 überhaupt benutzen zu können sind 1GB-RAM schon zu klein. Eine 4GB-SD-Card als Festspeichermedium ist auch schon zu klein. Unter 6GB geht gar nichts mehr vernünftig. Ein 1GHz-Rechner stottert mit WINDOWS8 nur vor sich hin. Lizenzgebühren muss ich sowohl für das Betriebssystem, den Virenschutz und das OFFICE-Programm bezahlen! Und die aktuellen Updates animiert zum Mehrfachen Kaffeetrinken, neben dem unumgänglichen Update auf 8.1. Geht es nicht noch ein wenig komplizierter? Mit ANDROID kann man dagegen kostenlos schon ein wenig besser hantieren, basieren tut dieses Betriebssystem auf dem ebenso kostenlosen LINUX. Mit MAC-OS kann man fast nur MAC-Rechner aktivieren, kostet ebenso Lizenzgebühren. Mit LINUX kann man fast jeden Rechner wieder zum Leben erwecken, sei er auch noch so alt! Ein 1GHz-Rechner, der mit WINDOWS nach 4 Jahren Tätigkeit schon fast 3 Minuten zum Starten braucht, braucht nach 4 Jahren LINUX immer nur noch 35 Sekunden. Zugegeben, LINUX ist NICHT zum Spielen geboren, sondern zum Benutzen. Mit WINDOWS8.0 hat sich Microsoft ins eigene Knie geschossen, und dass man ein OFFICE-Programm nur noch an (vielleicht sicht-beschränkte) Lehrer verkaufen muss, damit diese in ihrem (Lehrer-)Leben klarkommen grenzt doch schon an Monopoly. Uups, falsch geschrieben? Vielleicht ein -y- zu viel? Lehrer sind wohl auch nicht mehr flexibel. Ganz anders, Leute die noch Geld verdienen wollen mit ANDROID, MAC. WINDOWS scheint auch in der Server-Welt auszusterben, denn unter LINUX werden immer mehr LINUX-Server weltweit eingesetzt, vielleicht, weil es ohne Lizenzen kostenlos ist und inoffiziell auch sicherer? Ich kriege einen Hals, wenn mir solche Gedanken durch den Kopf gehen. Meine Lösung wird 2014 wohl ein PARALLELLA-Computer sein, von ADAPTEVA, mit Linux MINT 15, hoffe ich, grins.( Ein 4 mal QUAD-Core Rechner = 16 Core (!) mit einem Stromverbrauch von etwa 9 Watt, OHNE Lüfter, nur mit 16GB-SD-Card, HDMI für meinen Fernseher, nachgerüstetem WLAN und nachgerüsteter drahtloser Tastatur für mein Sofa, damit ich den 55-Zoll-TV als quasi Laptop-Monitor missbrauchen kann - inklusive Firefox, Thunderbird, OpenOffice, LAN, WLAN, Filezilla, als virtuellen Server für meine Homepages, zum Drucken über WLAN, Erstellen der Homepages mit GEDIT, FILEZILLA, APACHE, PHP5, MYSQL. Und das alles kommt wesentlich sicherer ohne Virenschutz aus als WINDOWS MIT VIRENSCHUTZ. Für mich ist WINDOWS jetzt schon ein Relikt aus veralteten Zeiten!

01.10.2013 - Seit heute bahnt sich was Grundlegendes in meinem Leben an. Nein. Nicht was DU denkst: Sex, Schwanger, Seitensprung, Dein(e) Frau/Mann wird es nie erfahren, Liebe, kaufen. DAS sind nur TOP-Suchbegriffe im Internet...grins. Hallo?! ES geht um MICH! Ich stehe vor einer schwerwiegenden, persönlichen Entscheidung. Und für mich ist das DER HAMMER! ...später mehr!

02.09.2013 - 2 Homepages fast von Grund auf neu installiert. Die Tischtennis-Seite vom TSV Marienberghausen für die neue Saison aktualisiert ( Hier ) und die, die du jetzt gerade liest... . Alles zusammen heute etwa 4 Stunden Arbeit gehabt, weil ich wollte das alles standardkonform nach W3C und Tidy haben. Das bedurfte manchmal einiger Korrekturen..grins. Und das alles als Vorbereitung für den Kurzurlaub.

01.09.2013 - Tischtennis in Bomig gespielt, aber trotz korrekter Anmeldung: Man hatte mich im Einzel vergessen aufzustellen. Also konzentrierte ich mich auf die Doppel. Mit Roland Jahn/Bielstein erreichten wir das Finale und wurden 2. Trotzdem: Ziel erreicht - Urkunde bekommen.

08.08.2013 - Windows? - Ist bei uns seit heute gestorben! WINDOWS IST TOT! Ich hatte die Nase voll. Schon wieder dauerte der Start unseres Notebook/Laptop exakt 4 Minuten unter Windows XP! Herunterfahren: 60 Sekunden. Das Aufrufen von Programmen (Firefox, Version 23) dauerte 30 Sekunden. Für mich ist WINDOWS ein Betriebssystem für Rentner. Warum? DIE haben ZEIT!!! Ich nicht. Ich will den Rechner starten und loslegen, Punkt! Also habe ich Linux/Lubuntu installiert. Nach 2 Stunden war ich komplett fertig mit installieren: Drucker, Scanner, WLAN, A L L E U P D A T E S, Maus, Firefox, Thunderbird, LibreOffice, Bleachbit (ja! - auch für Linux brauchbar!), Solitaire, DVD-Burn-Programm, deutsche Sprachpakete aktualisiert über das (3MBit-) Internet.
DAS SCHAFFT AUCH KEIN QUAD-CORE-RECHNER unter Windows, wenn man Windows mal -platt gemacht- hat!
Aus den 4 Minuten Boot-Zeit wurden unter Linux 78 Sekunden, herunterfahren 10 ( ! ) Sekunden. Updates gibt es auch unter Linux immer aktuell, und das sogar mindestens alle 6 Monate, aber auch zwischendurch. Meistens braucht man dafür aber noch nicht einmal den Rechner neu starten und kann genau wie bei Windows das Update machen und weiter e-Mails abrufen oder surfen.
Unser Haus ist nun komplett auf Linux umgestiegen: 2 Desktop-PC's, 3 Laptop's und mein Server QNAP-T209 mit meinen Homepages läuft seit 4 Jahren -ununterbrochen (!)- 24 Stunden am Tag mit Linux.
Der eigentliche Umstiegsgrund waren aber NORTON®, McAffee®, AVG®, AntiVir® und so weiter, alles Anti-Viren-Programme, die den Windows-Rechner merklich ausbremsten. Es gibt mehr als 50.000 Viren unter Windows, etwa 10 (!) unter Linux, wovon 5 zu Testzwecken existieren. Also verzichten wir unter Linux noch auf Anti-Viren-Programme.
Also nochmal: Wer heute noch Windows benutzen muss: Ach, du Armer! Denn du musst dafür auch noch Lizenzgebühren zahlen. Linux ist kostenlos. Und in mehreren Versionen kostenlos aus dem Internet herunterzuladen. Meine heute 74-jährige Mutter ist froh, endlich alles das auf dem Rechner nutzen zu können, was sie mag: Drucker, Solitaire, Thunderbird, Firefox und LibreOffice als Ersatz für WORD, EXEL, POWERPOINT. Mehr braucht ein Rentner nicht, oder?
Seit heute ist für die Familie Nikola, Wiehl, Windows gestorben.

07.08.2013 - Heute wieder Doppel-Tennisturnier bei mäßigem Wetter gespielt. Gewinnen war hier vorrangig, wir wollten einfach gewinnen. Doch verlieren geht auch, leider, sonst wären wir im Endspiel gewesen. Es hat nicht sollen sein, der Gegner war allerdings auch nicht schwach, wir waren schwächer.

06.08.2013 - Gerade in der Werbung gesehen: Die Telekom macht Werbung für WLAN-Hotspots, die du/ich zu Hause installieren und mit anderen WLAN-Benutzern teilen soll: Dazu sagt die deutsche Rechtsprechung: Wer einen Hotspot betreibt, ist für die, auch illegale, Übertragung von Daten haftbar. Sollte zum Beispiel ein gewisser -Snowden- Daten über deinen/meinen Hotspot übertragen, steht morgen die amerikanische Spionage-Abwehr vor deiner/meiner Tür. HERZLICHEN DANK - TELEKOM !!! -Noch ein Gimmick: Die TELEKOM will die Menge der deiner/meiner Datenübertragung auf unter 70 Gigabyte pro Monat begrenzen. Zu dieser Datenmenge gehört auch der Hotspot, also kann ich dann selber noch weniger downloaden, Filme online ansehen, Musik herunterladen. Die Telekom schießt sich damit doch wohl ins eigene Knie !!!

04.08.2013 - Herzlichen Glückwunsch - Heike Benz, Nachbarin. Heute Tennisturnier bei schönstem Wetter gespielt. Gewinnen war hier zweitrangig, wir wollten einfach nur Tennis spielen. Und vielleicht was Essen und Trinken, haben wir auch gemacht!

01.08.2013 - Wenn man -Nüsse- bezahlt, kann man nur erwarten, dass Affen den Job erledigen!

Geiler Spruch heute im Radio, nicht nur in Bezug auf den Mindestlohn ab sofort bei Friseur(Inn)en.

03.01.2013 - Ich fang hier einfach mal an und setze den Blog dann wie einen Roman chronologisch nach unten fort. Für jeden neuen Eintrag erstelle ich ein neues Kapitel, setze aber kein Datum. Dieser Blog umfasst dann ein komplettes Jahr. Angefangen hat die Idee mit der Tatsache, dass ich zu Hause einen neuen Server haben möchte. Ich besitze mehrere Homepages. Um diese mit -Leben- zu füllen, braucht man einen Server. Die klassische Methode für einen Server ist, sich selbigen zu mieten. Die Gebühr wird monatlich entrichtet und würde bei meinen Vorstellungen, so viel kosten, als würde man sich selbst einen Server kaufen und nach 2 Jahren sind die Gebühren teurer, als mein eigener Server. Aber, der gemietete Server hat den Geschwindigkeitsvorteil, da mein Server an meinem DSL nur ein hundertstel an Down- und Uploadgeschwindigkeit zur Verfügung stellt, als ein gemieteter Server. Was mich nicht daran hinderte, einen eigenen vor mehreren Jahren zu installieren. Die Anforderungen an eine Homepage steigen erstens rasant, zweitens immens und drittens mit den eigenen Ansprüchen.

04.01.2013 - Heute nach der Arbeit noch bei einem befreundeten Tischtennis-Verein für deren Veranstaltung morgen und übermorgen eine Mikrofon-Anlage aufgebaut, dann nach Hause gefahren. Zu Abend gegessen und vor den Fernseher gesetzt. Nach einer Stunde nicht mehr ausgehalten und hier den Text verfasst. Dann mit meiner privaten Homepage weitergemacht.

06.01.2013 - Gestern am Dümmlinghauser Tischtennis-Turnier teilgenommen. Im Einzel kam ich in der Herren-A-Klasse nicht über die Gruppenphase hinaus. Im Doppel allerdings siegte ich zusammen mit einem Tischtennis-Spieler, der meinen Tischtennis-Verein, den TSV Marienberghausen ab und an mal beim Training besucht: Kai Stockburger. Auch hier mussten wir, wie schon bei den Einzeln gegen den Verein TV Kotthausen antreten. Denn von den 8 Tischtennis-Spielern waren 6 aus Kotthausen. In einem Duell Jeder gegen Jeden konnte die Paarung Kai Stockburger / Bernhard Nikola Kai Stockburger und Bernhard Nikola gewinnen Herren-A-Doppel-Konkurrenz in Dümmlinghausen 2013 die gesamte Herren-A-Doppel-Konkurrenz hinter sich lassen und als Sieger das Turnier beenden. Wow! Eine starke Leistung! Danke von hier aus an Kai, der mit mir an der Seite gespielt hat. Heute nochmals am sogenannten 2-er Mannschafts-Turnier teilgenommen. Da ich keinen festen Partner hatte, spielte ich mit der punktschwächsten Spielerin, die allerdings wie alle anderen SpielerInnen Vorgabe-Punkte bekam, oder auch nicht. Leider verlor ich direkt mein erstes Einzel, so dass wir am Ende der Punkte-Rechnung nur auf Platz 3 Gruppenspiele kamen. Aber Liz Dahmer / Bernhard Nikola verdienten sich den Respekt aller Teilnehmer, weil sie zusammen im Doppel selbst dem Spitzendoppel aus Kotthausen - Kluge/Kluge den Schweiß auf die Stirn trieben und erst im 5. Satz hauchdünn verloren ;-) Fazit des Turniers aus meiner Sicht: Es hat wirklich Spaß gemacht, und das ist manchmal mehr wert als das pure Siegen, oder? Nachher zu Hause habe ich tatsächlich, nach 2 Tagen Turnier in den Knochen, mich nochmal eine halbe Stunde aufs Trimm-Fahrrad gesetzt und nochmal -ausgestrampelt-. Ich habe mir vorgenommen dieses Jahr meinen Bauchumfang von derzeit 94cm an der dicksten Stelle um 3 cm zu reduzieren. Hört sich nicht viel an, aber: Mach doch mal! Und ich dachte mir, ich fahre Trimm-Rad. Immer einsatzbereit und wetter- und ausredenunabhängig! Zuerst werde ich normal beginnen, dann die Intensität langsam steigern und als Ziel werde ich die Füße unter die Pedale legen und dann so strampeln, um die Bauchmuskulatur zu stärken. Wie schon Laotse sagte, auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt!- also fang' endlich mal an !!!!

07.01.2013 - Heute noch mal aufgrund öffentlichen Drucks "Ergebniskorrektur" auf der Homepage betrieben...grins ;-) ; wer's weiß, kann es ja melden, aber einen Preis gewinnt man deswegen nicht !

16.01.2013 - Minus 6 Grad Celsius, 10 cm Schnee, es schneit den ganzen Tag, mal sehen was morgen früh an Schnee liegt. Heute diverse Termine wegen Schnee fallen gelassen, aber zumindestens ein Postpaket weggebracht.

10.02.2013 - Heute ist Sonntag. Mal wieder die Homepage überarbeitet. Möglichst fehlerfrei mit W3C-Standard, CSS2/3, xHTML, und alles überprüft mit den Button an jedem Ende meiner Seiten. Dabei wieder mal eine Menge alten Code gelöscht, aber auch neuen hinzugefügt.

16.02 Heute ist Freitag, 0,52 Uhr, ich soll in 32 Tagen 15 kg mit einer Diät abnehmen, toll. Ich bin 187cm klein, wiege heute, nur das Radio an, also nackt, etwa 77,9 kg. Mein BMI (Body Mass Index) beträgt zur Zeit 22,3. Eigentlich alles im grünen Bereich. Aber MEIN Ziel ist es, den Bauchumfang zu verringern, die Brustmuskulatur zu vergrößern. Das alles OHNE Diät. Geht das? Ich habe folgendes vor: Mit Hilfe eines einfachen Indoor-Trim-Fahrrades jeweils täglich möglichst mindestens eine halbe Stunde Fett zu verbrennen (je 60 Sekunden 60 Umdrehungen auf dem Trimm-Rad)

17.02.2013 - Samstag, 1,38 Uhr, wieder eine Einheit Trimm-Rad gemacht. Ich wiege zur Zeit, vor dem Spiegel, nur die Badezimmerbeleuchtung an, also nackt, etwa 78,6 kg, BMI laut Tabelle etwa 22,5. Wieder alles im grünen Bereich. Jetzt kommt aber der Sonntag, 5 DVDs von der Nachbarin über Pilates, diesem komischen schwingenden Stock und Fett-Burning bekommen. Nimmt man beim Angucken der DVDs ab? Ja, solange man nichts zwischendurch ißt !!

07.03.2013 - Donnerstag früh, 0,14 Uhr, oh Gott! - Ich werde immer dicker, und das sooo schnell! Mittlerweile wiege ich schon über 80kg ! - und das nackt!, grins. Für die nächsten Tage habe ich aber noch super Ausreden für das Trimm-Rad, aber Sonntag bin ich dran!

10.03.2013 - So, nun ist es Sonntag und ich geh nun endlich aufs Rad. Mal sehen was ich danach wiege:

Unsere Internetseite ist so aktuell, wie unten rechts in der Ecke angezeigt

Die Homepage der Familie Nikola wird manchmal aktualisiert. Hier, bei uns in Kehlinghausen, im Raum Wiehl-Bielstein, sind wir im Kreis Oberberg vielleicht nicht die bekannteste Familie, aber sicher beliebt, wenn auch nicht bei Allen. Aber wir sind trotzdem eine aktive und recht erfolgreiche Familie in Garten, Küche und bei unseren Hobbys.

Auch auf Facebook

Wir bei Facebook. Ja, auch wir sind bei Facebook zu finden. Aber mal ehrlich, aktueller ist immer unsere eigene Homepage und ohne nervige Werbung !

Flüchtlinge aus Aleppo, Syrien

Wir betreuen in unserem Tischtennis-Verein auch Flüchtlinge aus Aleppo, deren Häuser zerbombt wurden. Beim Tischtennis-Training nehmen auch schon gut spielende Flüchtlinge aus Syrien teil, was zeigt, dass der TSV Marienberghausen auch aktiv soziales Engagement umsetzt. Dabei schauen wir nicht auf die Statuten, was ein eingetragener Verein sozial leisten soll, sondern es macht einfach Spaß mit den Kriegsflüchtlingen sich auf sportlicher Ebene zu messen. Und wer sagt, dass Flüchtlinge nicht auch feiern können? Und deutsch können sie auch schon ein wenig, so dass die Verständigung auch außerhalb des Sports durchaus möglich ist.

Marienberghausen, Nümbrecht, ...

So ist der Sportverein Marienberghausen in Marienberghausen, Nümbrecht, Elsenroth, Wiehl, Bielstein, Much, Waldbröl, Ruppichteroth, Morsbach, Gummersbach, Vollmerhausen, Loope, Engelskirchen, Ründeroth, Wipperfürth, Marienheide, Klaswipper, Meinerzhagen, Niedersessmar, Derschlag, Rebbelroth, Bernberg, Kotthausen, Dümmlinghausen, Bergneustadt und vielen anderen Tischtennisorten ein sympathischer Gast, der Spaß am Sport und am Meisterschaftsspiel hat, aber dabei immer fair und sympathisch ist.

SEO-Check

Auch wir versuchen möglichst aktuell das Ranking unserer Homepage so gut wie möglich zu bekommen. Dabei helfen Werkzeuge für Webmaster im Internet. Ein paar davon kann man unten anklicken. SEO ist die Optimierung der Suche im Internet, abhängig von den Suchergebnissen sogenannter Suchmaschinen, auch Crawler genannt.

HTML-Check und CSS-Check

Auch den HTML-Code kann man damit überprüfen lassen und ebenso den CSS-Code, den man als Programmierer benutzt. Javascripts werden hier nur sporadisch eingesetzt, am liebsten gar nicht, aber der Schnee....

SEO-oder, wie man Suchmaschinen austricksen könnte

Forum, Gästebuch, Thread, Nachrichten, neudeutsch News, Chatrooms, sozial, Netzwerk, Community, Kommunity, Kommunitie, Chat, kommunizieren, kontakt, contact, ...usw. Alles simple Begriffe, keywords, key, word, suche, search für -sogenannte- Suchmaschinen. Hier tippe ich alles rein, was gerade aktuell ist, oder sein könnte. Ein manueller SEO. Hybrid, Antrieb, Wasser, Stoff, water, schwer, H3O, H2O, alternativ, force, accu, electro, byce, bycyl, donald, mc, sale, fore, for, ... .

Bernhard Nikola, Webmaster

Als Webprogrammierer hat man sicher mehr als eine Webseite. Jeden Tag gibt es neue Herausforderungen. Sei es, andere Hardware mit der Programmierung zu bedienen, zum Beispiel Handy quer oder hochkant, was sicher eine andere Bildschirmauflösung und -skalierung hat als ein Desktop-Monitor, oder ein Tablet, welches man auch hochkant oder quer halten kann und dann auch die Webseite in passendem Format sehen möchte, oder, sei es, die Wünsche des Chefs zu bedienen, grins.

Webseite des TSV Marienberghausen

Bernhard Nikola, als Webprogrammierer dieser Homepage veröffentlicht im Internet noch folgende, weitere Internetseiten, zum Beispiel mit dem Domain-Namen:

http://TSV-Marienberghausen.de

Dies ist die Domain der Vereinsseite des TSV Marienberghausen. Dieser Verein hat die Abteilungen Tischtennis und Gymnastik, diese Homepage verlinkt hauptsächlich auf diese Internetseiten der oben genannten Abteilungen.

Webseite des TSV Marienberghausen, Abteilung Tischtennis

Bernhard Nikola, als Webprogrammierer dieser Homepage veröffentlicht im Internet noch folgende, weitere Internetseiten, zum Beispiel mit dem Domain-Namen:

http://TSV-Marienberghausen.de/TT

Dies ist die Domain der Vereinsseite des TSV Marienberghausen, Abteilung Tischtennis. Diese Interneseite verlinkt auf diese Abteilung.

Webseite des TSV Marienberghausen, Abteilung Gymnastik

Bernhard Nikola, als Webprogrammierer dieser Homepage veröffentlicht im Internet noch folgende, weitere Internetseiten, zum Beispiel mit dem Domain-Namen:

http://TSV-Marienberghausen.de/GYM

Dies ist die Domain der Vereinsseite des TSV Marienberghausen, Abteilung Gymnastik. Diese Interneseite verlinkt auf diese Abteilung.

Webseite Lotto

Bernhard Nikola, als Webprogrammierer ist auch Lottospieler. Als -fauler- Spieler lässt man sich seinen Lotto-Normalschein mit 12 Reihen natürlich per Zufall mit PHP generieren, und zwar mit dieser Domain: http://kehlinghausen.ddns.net/lotto/ . Diese Domain verlinkt auf die Lotto-Webseite.

Webseite Die-Wärkstatt.de

Bernhard Nikola ist als Webprogrammierer ein Schelm. Die deutsche Domain http://die-wärkstatt.de/ hat einen riesen Vorteil gegenüber -normalen- Domains: Versuche mal eine E-Mail, besonders eine Spam-Mail an diese Domain zu verschicken: Geht (noch) gar nicht! Was für eine RUHE!!! Diese Domain verlinkt auf die Wärkstatt-Seite, die eigentlich mehr auch eine Test-Webseite ist.

Webseite LaToscana-Bielstein.de

Bernhard Nikola leitet als Webprogrammierer diese Domain um, auf die Domain: http://kehlinghausen.ddns.net/PZ/ .Diese Domain verlinkt auf die Domain http://latoscana-bielstein.de, meine Pizzeria nebenan. Hier habe ich die Homepage -ehrenamtlich- erstellt. Dafür erhalte ich manchmal als Gegenleistung -Naturalien-. "Künstler leben von kargem Brot..., grins!"

Webseite Tennis des TC77 Drabenderhöhe

Bernhard Nikola spielt in diesem Verein Tennis. Da die Homepage des Tennisvereins teilweise mit Daten aufwartet, die älter als 3 Jahre sind, habe ich hier mal eine weitere Internetseite erstellt, die manchmal auch mit Updates versorgt wird, öfter als die eigentliche Homepage und sogar fast jedes halbes Jahr! Die Domain lautet: http://kehlinghausen.ddns.net/TC/ .

...und immer daran Denken:

Lächelnd siehst du einfach hübscher aus. ;-)

Optik

Wer einen Engel sucht und nur auf die Flügel schaut, könnte eine Gans mit nach Hause bringen. (Quelle: Unbekannt, Internet)



W3CTest W3C CSSTest CSS3 SEOTest SEO Server: Raspberry Pi3, Software: LEMPCH :
 Linux Lubuntu 16.04,
(E)NGINX 1.9.15,
 MySQL,
 PHP 7,
 CSS 3,
 HTML 5.

In 6.0 Millisekunden wurde diese Seite geladen.















TopImpressum  Kontakt  Datenschutz Letzte Aktualisierung vom 14.10.2018 19.39 Uhr B.Nikola 2018-2010